Kombinierte Dreh- und Fräsmaschinen

Überblick

Wir behandeln die Thematik kombinierte Dreh- und Fräsmaschine im Rahmen der Vorlesung PT3 anhand eines Kurzvideos. Inhaltlich liegt der Fokus auf der Theorie des Maschinenablaufs (Welche Schritte führt die Maschine aus?), der Komponenten, praktischen Beispielen sowie der daraus entstehenden Produkte.

Dafür werden wir die Firma Schoeller Bleckmann Oilfield Equipment Technologies in Ternitz aufsuchen. Die SBOT ist ein Stahl bearbeitendes Unternehmen, welches Präzisionswerkzeuge für die Ölindustrie herstellt.

Im Video wird ein kurzer Überblick über die Grundlagen in der Theorie behandelt wie zB:

  • Wofür wir dieses Verfahren verwendet?
  • Vorteile gegenüber den Einzelverfahren
  • Nachteile gegenüber den Einzelverfahren
  • Welche Materialien können bearbeitet werden?
  • Wie ist die Maschine aufgebaut? (Komponenten)
  • Wie funktioniert sie?
  • Welche Bewegungsrichtungen sind möglich? (x, y, z-Achse, Drehbewegung, Vorschub, etc.)

Die in der Theorie beschriebenen Basiskenntnisse werden im Anschluss anhand verschiedener Praxisanwendungen dargestellt. Zum Vergleich wird nach dem Verfahren das Halbfertigzeug dem Rohling (bzw. dem Werkstück vor dem durchgeführten Bearbeitungsschritt) gegenübergestellt.

Zur weiteren Vertiefung wird auf die Instandhaltung bzw. notwendige Wartung, Reinigung und Rüstvorgänge eingegangen.

Der Abspann zeigt schlussendlich die Teilnehmer, enthält die Danksagung an die Firma bzw. teilnehmenden Personen.

Storyboard

Vorspann

0 – 15 sec

Bild und Inhalt

Die ersten beiden Bilder zeigen Bilder der Schoeller Bleckmann Oilfield Technology GmbH. Das dritte Bild soll das Thema des Filmes verdeutlichen: „Kombinierte Dreh-Fräsmaschinen“. Danach soll eine Produktionshalle gezeigt werden und wie eine solche Maschine von außen aussieht.

Text

„Herzlich Willkommen bei Schoeller Bleckmann“ „Kombinierte Dreh-Fräsmaschinen“

Ton

Herzlich Willkommen bei Schoeller Bleckmann! In unserem Video behandeln wir das Thema kombinierte Dreh- und Fräsmaschinen. Zu diesem Zweck haben wir das Werk der Schoeller Bleckmann in Ternitz besucht und eine der dort eingesetzten Maschinen unter die Lupe genommen, die man auf diesem Bild sehen kann (Bild 5)

Vor- und Nachteile der Maschine

15 – 30 sec

Bild und Inhalt

Zuerst soll ein Schriftzug mit der Themenüberschrift erscheinen, und im folgenden werden die Vor- und Nachteile gegenüber einfachen Dreh- bzw. Fräsmaschinen erklärt. Während die Vor- und Nachteile aufgezählt werden, soll ein Bild der Maschine gezeigt werden.

Text

„Vor- bzw. Nachteile“ „Bearbeitung“ „Zeit“ „Prozess“ „Messung“ „Kosten“ „Komplexität“ „Einschulung“

Ton

Nun behandeln wir die Vor- und Nachteile der Maschine: Beginnen wir mit den Vorteilen: * es sind mehrere Bearbeitungsschritte in einem Vorgang möglich * dadurch ergibt sich eine Zeiteinsparung * Man hat eine höhere Prozesssicherheit und * Zwischenmessschritte der Bezugsgrößen sind in der Steuerung hinterlegt dh es ist eine präzise Arbeit möglich und die Fehleranfälligkeit ist geringer Die Nachteile hingegen sind: * hohe Anschaffungskosten – wobei 2 einzelne Maschinen gleich viel kosten, eine Parallelproduktion aber nicht möglich ist. * hohe Komplexität der Gesamtmaschine – daher ist nur gutes und qualifiziertes Personal einsetzbar und * das Personal muss sehr gut eingeschult werden.

Materialeinsatz

30 sec bis 45 sec

Bild und Inhalt

Beschreibung welche Materialarten für kombinierte Dreh/Fräsmaschinen grundsätzlich eingesetzt werden und was die SBOT damit normalerweise bearbeitet. Es werden 2 Bilder von Rohstoffen begleitend zum Text gezeigt.

Text

Ton

Kombinierte Dreh/Fräsmaschinen können grundsätzlich für jedes Material eingesetzt werden. In Ternitz wird damit jedoch nur Edelstahl bearbeitet. Dieser wird in Stangen als Rohmaterial geliefert.

Einzelteile der Maschine

45 bis 1:45 sec

Bild und Inhalt

In diesem Teil werden die Einzelteile der Dreh- Fräsmaschine gezeigt und näher beschrieben. Folgende Teile der Maschine werden mit jeweils einem Bild (Dauer 5 Sek.) gezeigt: * Werkzeugträger * Aufsätze bzw. Werkzeuge * Fräskopf (Spindel) mit Werkzeug bei der Arbeit * Spannbacken * Kühlmittelabfluss * Spanabtransport * Haltevorrichtung zur Befestigung des Werkstückes * Bedienpaneel der Maschine

Text

Ton

Natürlich hat so eine Maschine auch viele Einzelteile auf die wir jetzt näher eingehen wollen: * Hier sieht man den Werkzeugträger * Auf diesem werden die Aufsätze bzw. Werkzeuge angebracht * Hier sieht man den Fräskopf mit Werkzeug bei der Arbeit. * Die Spannbacken dienen zur Befestigung des Werkstückes. * Darunter eine Rinne um Späne und Kühlmittel aufzufangen und mittels Förderband abzutransportieren. * Außerhalb der Anlage werden Späne und Kühlmittel getrennt, wobei das Kühlmittel durch einen Kreislauf wiederverwendet wird. * Das ist ein Teil der Werkstückaufnahme * Auf der anderen Seite kann sie durch einen Motor rotieren, um so das Werkstück mit der geforderten Drehzahl zu drehen. * Außerhalb der Anlage befindet sich ein Bedienpaneel von dem aus, der Mitarbeiter die verschiedenen Prozessschritte steuern bzw. überwachen kann.

Achsen

1:45 bis 3:30

Bild und Inhalt

Hier sollen die 5 verschiedenen Bewegungsrichtungen die die Maschine durchführen kann mithilfe eines Videos und anschließend noch mit einer Grafik (Einsatz von Pfeilen, die die möglichen Richtungen auf dem Bild verdeutlichen) gezeigt werden.

Text

Pfeile der verschiedenen Achsenbewegung

Ton

Um noch einmal genauer auf den Werkzeugträger einzugehen, sieht man hier die verschiedenen Bewegungsrichtungen. Diese Maschine fertigt mit einer 5-Achs-Simultanbearbeitung. Noch mal zusammengefasst sieht das so aus: * Auf der y- Achse kann er sich rauf bzw. runter bewegen * Auf der x-Achse rechts und links. * Auf der z- Achse nach vorne bzw. hinten * Des weiteren kann er nach links und rechts schwenken * Und der Kopf mit dem Werkzeug dreht sich im bzw. gegen den Uhrzeigersinn

Fräsvorgang

3:30 bis 4:40

Bild und Inhalt

Beim Fräsvorgang wird in einem Video das Werkstück gezeigt wie es von der Fräsmaschine bearbeitet wird. Nachdem der Fräsvorgang beendet wurde, soll auch das Ergebnis anhand von 2 Bildern gezeigt werden.

Text

Ton

Originalton, Beim Fräsvorgang ist das Werkstück fest verankert und nur der Fräsapparat bewegt sich. Je nach Vorgabe führt er die Bewegungen durch. Das Kühlmittel wird durch Düsen neben dem Werkzeug auf die bearbeitete Stelle aufgebracht und wie vorhin schon erwähnt über den Kühlkreislauf abtransportiert.

Am Ende des Fräsvorganges werden die Abmessungen überprüft und im Sonderfall noch einmal nachgebessert. In unserem Fall ist eine Art Kleeblattform zu erkennen.

Drehvorgang

4:40 bis 5:30

Bild und Inhalt

Hier wird die Bearbeitung des Werkstücks im Drehvorgang durch ein Video gezeigt. Außerdem sollen dem Zuschauer die dadurch entstandenen Abfälle (Späne) anhand von Bildern gezeigt werden.

Text

Ton

Originalton, Beim Drehvorgang wird das Werkstück durch die vorhin gezeigte Vorrichtung gedreht. Der Drehapparat mit dem Werkzeug rotiert diesmal nicht sondern bewegt sich nur auf der x-, y-, bzw. z-Achse.

Werkzeugwechsel

5:30 bis 6:30

Bild und Inhalt

Es wird der Werkzeugwechsel der Maschine mit den verschiedenen Aufsätzen, wie ein solcher durchgeführt wird und was dabei zu beachten ist mithilfe eines Videos gezeigt.

Text

Ton

Originalton, Für den Werkzeugwechsel ist hinter der Maschine ein Magazin mit den verschiedenen Aufsätzen aufgebaut. Durch das Bedienpaneel bzw. das gerade laufende Programm wird ein Werkzeug ausgesucht, nach vorne zum Werkzeugträger transportiert und aufgesetzt. Falls sich ein anderes Werkzeug im Träger befindet wird dieses ausgetauscht, nach hinten gebracht und ins Magazin einsortiert.

Instandhaltung

6:30 bis 6:50

Bild und Inhalt

Zum Schluss wird noch die Instandhaltung und Reinigung gezeigt und von wem und wann sie durchgeführt wird. Weiters wird angeführt was genau bei einer vorbeugenden Wartung (Lager, Schmierung, Geometrie und Genauigkeit) überprüft wird und wie ein Notfall gehandhabt wird. Begleitet werden soll die Aufzählung von einigen Bildern von Sicherheitshinweisen, die an der Maschine angebracht sind.

Text

Ton

Zum Schluss kommen wir noch zur Instandhaltung und Reinigung. Die Reinigung wird schichtmäßig bzw. während der Produktion vom Mitarbeiter an der Maschine durchgeführt. Des weiteren gibt es eine jährliche vorbeugende Wartung, bei der Lager, Schmierung, Geometrie und Genauigkeit überprüft werden. Für diese Wartung muss die Maschine ca. 1 Woche aus der Produktionsplanung genommen werden. Im Notfall muss natürlich sofort reagiert werden.

Abspann

6:50 bis 07:00

Bild und Inhalt

Im Abspann werden die Beteiligten Personen und die Lizenz unter der der Film steht erwähnt und zusätzlich ein Dank an die Firma SBOT ausgesprochen. Der Hintergrund ist schwarz und die Schrift läuft in weiß von unten nach oben

Text

Herzlichen Dank an Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology GmbH, Herrn Franz Wurzer, Herrn Klaus Metzner und den unterstützenden Mitarbeitern der Produktion.

Film / Fotos: Tamara Grohmann, Nina Saufüssl, Sandro Stangl

Sprecher: Sandro Stangl

Auftraggeber: Herr Dipl.-Des.(FH) Joko Keuschnig

Im Auftrag der Lehrveranstaltung: Produktionstechnik 3

Copyright (C) <2011> Tamara Grohmann, Nina Saufüssl & Sandro Stangl […] ``GNU Free Documentation License''

Video

 
Nach oben
projekte/video/kombinierte_dreh-_fraesmaschinen.txt · Zuletzt geändert: 2011/07/24 20:10 von tamara_g
 
 
GNU Free Documentation License 1.3
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0